Konzept – Bewerbungscoaching modular

Maßnahmeziele  (§ 45 Abs. 1 S.1 Nr. 1, 2 und 3)

 

Ziele

Mithilfe des Einzelcoachings erhalten die Teilnehmer eine auf ihren Bedarf abgestimmte individuelle Förderleistung im Rahmen einer Einzelmaßnahme, die ihre Eingliederung in den ersten Arbeitsmarkt unterstützt. Integration ist somit, sofern sie erreichbar erscheint, das erste Ziel der Teilnahme am Einzelcoaching. Ferner sind folgende Ziele mit der Teilnahme verbunden:

·         Individuelle Wettbewerbsnachteile ausgleichen

·         Leistungsfähigkeit / Motivation feststellen

·         Leistungsfähigkeit fördern

·         Lernbereitschaft fördern

·         Perspektiven verändern

 

Zielgruppe

Ausbildungssuchende, Arbeitslose, erwerbsfähige Leistungsberechtigte aus den Rechtskreisen SGB II und SGB III. Die Gutscheinvariante setzt voraus, dass die Kunden von Agentur für Arbeit bzw. Jobcenter sich freiwillig zu einer Maßnahmeteilnahme entscheiden.

 

Fördervoraussetzungen

Bei den Personen wurden im Beratungs- und Vermittlungsgespräch durch die Fachkräfte des Bedarfsträgers und über die erarbeitete Potenzialanalyse Handlungsbedarfe entwickelt, aus denen sich die Notwendigkeit der Unterstützungsleistung ergibt. Die erforderliche Maßnahme und das strategische Vorgehen wurden mit dem Kunden in der Eingliederungsvereinbarung festgelegt.

 

Maßnahmestruktur

Die Teilnahme richtet sich nach dem individuellen Bedarf des einzelnen Kunden und wird in Form von Einzelcoaching durchgeführt. Die Teilnehmer absolvieren die Inhalte in der jeweils individuell benötigten Dauer.